Orientierungslaufbuch erschienen

Buch: Orientierungslauf für die Schule

Buch: Orientierungslauf für die Schule

„Orientierungslauf für die Schule“ Buch als Projekt der LASPO erschienen

Laufen mit Köpfchen –
Orientierungslauf als Integrationsprojekt

Eine Schatzsuche oder Schnitzeljagd ist auf vielen Kindergeburtstagen der Höhepunkt. Die Schatzsuche unter den Sportlern ist der Orientierungslauf (kurz: OL). Beim Orienteering sucht man in unbekannten Wäldern mit Hilfe von Karte und Kompass nach Posten. An diesen rot-weißen Markierungen stempelt man mit Lochzange oder elektronischem Chip, um dann möglichst schnell im Ziel den Nachweis zu erbringen, dass die richtigen Posten gefunden wurden.

Weil dieser Sport Spaß bereitet, Köpfchen fordert und ganz unbemerkt die Ausdauer schult, ist er seit Jahrzehnten schon in den Sportlehrplänen in Bayern verankert. Doch viele Lehrkräfte scheuen es, OL-Stunden zu halten. Sie fürchten lange Vorbereitungszeiten oder eine Verletzung der Aufsichtspflicht.

Deshalb führt die Landesstelle für Schulsport seit 2000 Lehrgänge zum Orientierungslaufen durch. Mehrfach war Ute Döhler dabei Lehrgangsleiterin, weil sie seit ihrer Kindheit OLs absolviert, später auch organisiert hat und Trainerinnen und Trainer in Bayern ausgebildet hat.

Aus dem Lehrgangsskript dieser Schulungen ist nun ein Buch entstanden. Neu daran ist der Inklusionsaspekt. Der Orientierungslauf eignet sich, um integrativ Menschen mit oder ohne Handicap oder Migrationshintergrund zu verbinden.

Inklusion ist schwierig zu erreichen, aber die neuen Multiplikatorenschulungen und Tageslehrgänge „Laufen mit Köpfchen – Orientierungslauf als Integrationsprojekt“ sind ein Schritt auf diesem Weg.

Die Besonderheit des Orientierungslaufes ist es, viele unterschiedliche Kompetenzblöcke zu erfassen:

  • Sportliche Fitness – leistungsorientiert
  • Spielerische Fitnessschulung – gesundheitsorientiert
  • Abenteuerlust
  • Orientierungsfähigkeit – Navigationskompetenz
  • Organisationstalent
  • Kombination kognitiver und motorischer Fähigkeiten
  • Soziale Kompetenzen – Teamfähigkeit
  • Kommunikationskompetenz
  • Selbsteinschätzung
  • Verantwortungskompetenz

OL bietet die Chance, dass Schüler mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam etwas durchführen und gegenseitig lernen. Die Autoren haben OL-Formen und -spiele ausgewählt, die sich gut im 45-Minuten-Takt des Schulunterrichts in der Halle oder dem Schulgelände verwirklichen lassen und so organisiert sind, dass der Lehrer nicht vorher und nachher Zeit zum Postensetzen und -holen benötigt.

Für das Training im Verein bietet das Buch neue und altbekannte Varianten des Orientierungslaufes, die Jung und Alt Freude bereiten werden.

Ein dickes, liebes Dankeschön hier an alle, bei denen wir uns Anregungen holen durften, besonders an die bayerischen OLer, mit denen ich jahrelang im Training und den Übungsleiterausbildungen Ideen ausgetauscht habe!!

Das Buch „Orientierungslauf für die Schule“, herausgegeben von der Bayerischen Landesstelle für Schulsport und erschienen im Auer-Verlag (ISBN: 978-3-403-06932-4, 24,90€), bietet auf 88 Seiten viele Materialien, um spannende Orientierungsspiele und –läufe im Klassenzimmer, in der Sporthalle oder im Freien mit Schülern aller Alterstufen durchzuführen. Ergänzt wird der Band durch über 200 exemplarische Lagepläne und veränderbare Kopiervorlagen auf CD-ROM.

Ein Kauf ist hier direkt beim Verlag möglich.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.